Workshops

Atelier für Zellbalsam-kitchenLab© - Halbtagesworkshop: 
*Brot und Mezze selbst zubereiten* 


Wir haben klar gemerkt, dass Brot für die meisten Menschen in unseren Breitengraden ein ganz wichtiges Nahrungsmittel ist, dessen eigene Zubereitung für viele jedoch schon fast ein Buch mit sieben Siegeln sein kann und sie deshalb lieber Brot einkaufen, anstatt es selbst zu backen.

Brot nicht gleich Brot. Das selbst gebackene macht den grossen Unterschied, und du wirst im Workshop nicht nur erfahren und bei der Zubereitung miterleben, weshalb es viel leichter und bekömmlicher ist, du wirst es direkt selbst merken, wenn du von den unterschiedlichen Broten kosten wirst.

Damit wir nicht nur das Brot, das wir miteinander zubereitet und gebacken haben, nach dem Workshop zum Essen haben, werden wir dazu unterschiedliche leckere frische Mezze zubereiten.

Das werden wir dann alles auftischen und in gemütlicher Runde miteinander geniessen. So verbinden wir die Zubereitung von köstlichem Essen mit dem Genuss desselben.

"Das war alles so lecker. Ich habe soviel gegessen, wie schon lange nicht mehr. Ich esse sonst wirklich nicht soviel aufs Mal, aber ich konnte fast nicht genug davon bekommen, und habe jetzt trotz allem keinen geblähten Bauch und fühle mich überhaupt nicht überessen."

Selbst gemacht, mit guten und frischen Zutaten, macht halt doch den grossen Unterschied.

Mezze sind mediterrane Vorspeisen, die in kleinen Schüsseln und auf kleinen Tellern auf den Tisch gestellt werden, damit alle in geselliger Runde davon kosten können. In Italien heissen sie Antipasti, in Spanien sind es die Tapas, und in Israel, im Nahen und Mittleren Osten sowie in Nordafrika heissen sie eben Mezze.

Wir bereiten frisch zu: diversen Hummus, Tehina/Tahini, Labneh und Shakshuka, Gemüse und/oder Salat nach Angebot sowie Pita.
Inbegriffen ist dabei immer unser eigener Touch Swissness. ;-)
Die Zusammenstellung der Mezze kann je nach frischem Markt-Angebot variieren.

Wir werden unser gemeinsames praktisches Arbeiten in der Küche mit unserem fundierten Wissen würzen sowie mit Lebensweisheit(en) und einigen Prisen Humor abrunden.
Dabei werden wir auf unterschiedliche Zubereitungsarten von Brot eingehen und einen Teil davon direkt umsetzen. Wir werden die diversen Mehlarten durchgehen und erläutern, wofür welches Mehl ideal ist und Einiges mehr, je nach Lust und Laune.

Wir werden zeigen, wie es dir gelingt, einen feinen und doch schön geschmeidigen Hummus zuzubereiten und wie du ihn variieren kannst. Kichererbsen sind eine ideale Quelle von pflanzlichem Eiweiss (für die Vegetarier und Veganer unter uns).
Wir werden dir erläutern, woran es liegt, dass Tehina, auch Tahini genannt (das ist eine dickflüssige Sesampaste), oft allzu bitter schmeckt, und dann gemeinsam eine geschmacklich runde, helle Tehina zubereiten. Sesam ist reich an Mineralien und Ballaststoffen. Wir werden gemeinsam Labneh (die israelische Frischkäse-Variante) herstellen und du wirst sehen, wie einfach das ist. Frischkäse ist eine gute Quelle von tierischem Eiweiss (für die Allesessenden unter uns).
Dazu werden wir auch eine Shakshuka - mit und ohne Ei - zubereiten.

Unser köstlicher Workshop ist für Allesessende gleichermassen geeignet wie für Vegetarier.

Wo: im Atelier für Zellbalsam/kitchenLab©,
Dorfstrasse 237, 5275 Etzgen *

Wann: an einem Sonntag im Dezember oder im kommenden Jahr, von 13 bis ca. 17 Uhr,
anschliessend Ausklingenlassen bei lockerem Beisammensein, wer mag.
Neues Datum wird bekanntgegeben, sobald möglich.

* Wenn du mit dem Zug kommst, gibst du uns Bescheid, wir kommen dich gerne an einem der folgenden Bahnhöfe abholen: Turgi, Brugg, Laufenburg (CH) oder Frick.
Du müsstest etwa 40 Minuten vor Workshopbeginn ankommen, damit wir genügend Zeit haben, dich abzuholen, zurückzufahren und die letzten Vorbereitungen treffen zu können.

Teilnahmegebühr pro Teilnehmer, inklusive allem Essen und Getränke, bequem auf Rechnung im Voraus oder bar direkt vor Ort bezahlbar: CHF 145 / auch in anderen Devisen (aktueller Tageskurs) zahlbar (Kontoverbindung oder Walletadresse auf Anfrage)

Aus Qualitätsgründen ist die maximale Anzahl Teilnehmer auf sechs (6) begrenzt.
Der Workshop wird ab drei (3) Teilnehmern durchgeführt.

Also uns läuft das Wasser im Mund zusammen, wenn wir an unseren leckeren Workshop denken. Dir auch? Dann melde dich jetzt zum Workshop "Brot und Mezze selbst zubereiten" an, und klicke direkt auf:

weitere Workshops

Mentaltraining; Foto ©Monica Rehm

Mental-Atelier© - Training im Freien: FLIP-Flow In Peace© - findet ab Anfang April 2023 wieder statt

Inhalt:
+ Zunächst machen wir zusammen einige auflockernde, lustige Übungen.
+ Danach formulierst du anhand meiner Inputs individuell zu dir und zu deinem Thema passende Intentionen, die du anschliessend direkt ins FLIP© einbauen kannst, und dann
+ wendest du - das erste Mal noch von monica angeleitet - das FLIP© an und übst danach selbstständig weiter.
+ Viel Zeit zum Üben.

Mehrwert von monicas FLIP© für dich :
+ unmittelbare Stressreduktion
+ Schmerzkontrolle & Momente der völligen Schmerzfreiheit durch Analgesie (Unempfindlichkeit)
+ stärkere Selbstliebe & angemessener Selbstwert
+ mehr Selbstsicherheit
+ steigende Konzentration
+ optimale Kontrolle über die eigenen Emotionen & Gefühle, Gedanken & das eigene Verhalten
+ höhere Motivation
+ Leistungssteigerung
+ geschärfte Aufmerksamkeit
+ rascheres Lernen & Behalten
+ gezielte Vorbereitung auf Prüfungen, Vorträge, Präsentationen, Bewerbungsinterviews
+ Gewichtskontrolle & dauerhafte Gewichtsabnahme
+ verbesserter & tieferer Schlaf
+ gestärktes Immunsystem
+ mehr Ruhe & Gelassenheit auch in hektischen & schwierigen Situationen

Nutzen von monicas FLIP©für dich :
monicas FLIP© befähigt dich, es für dich selbst nutzbringend anzuwenden und/oder es in deiner Praxis im Rahmen deiner Tätigkeit als Therapeut, Coach oder Mentor erfolgreich anzuwenden.

Monicas FLIP© ist gut zu lernen und eignet sich für alle Menschen ab 5 Jahren bis ins hohe Alter.
Egal, ob Kindergärtner, Schülerinnen, Studierende, Pubertierende, Führungspersonen, Lehrer, Therapeutinnen, Coachs, Ärzte, Freizeit- und Spitzensportler, Polizistinnen, Sanitäter, Feuerwehrleute, Künstlerinnen, Musiker, Sängerinnen, Eltern oder Alleinerziehende, Rentner, Legastheniker, Hyperaktive, Menschen mit akuten und/oder chronischen Schmerzen, Menschen, die ihren Ballast abwerfen und ihre Knoten lösen wollen oder sich zwischendurch einfach kurz in ihrem Alltag entspannen möchten, ... (Aufzählung nicht abschliessend).
 
monicas FLIP© wirkt.
DU entscheidest jedoch selbst, ob es wirken darf oder nicht.
Wir sind nicht dafür verantwortlich, was du nach dem Training damit machst.
Wir heilen nicht, machen keine Heil- und  Heilungsaussagen und geben keinerlei Heil- und Heilungsversprechen.
Wir aktivieren deine Selbstheilungskraft und bieten  alltagstaugliche Hilfe zur Selbsthilfe.
FLIP© ersetzt keine medizinische oder psychologische Therapie. Es ergänzt sie.

Wie & wo: Das FLIP©-Flow In Peace-Training findet einzeln oder in Kleinstgruppen von 2 bis max. 4 TN *, jedes Jahr von Anfang April bis Ende Oktober im Freien und nur bei trockener Witterung statt.

Wann: jeden Sonntag, von 13 bis maximal 17 Uhr.
Sollte ein Termin ausfallen, werden die Teilnehmer rechtzeitig per eMail informiert.


Ans Training mitzubringen: mit stillem Wasser gefüllte Trinkflasche, gute Laune, Tuch/Decke, Isomatte;
Kleidung: bequem, am besten aus Naturfasern, warme Socken (während der Übungen tragen wir keine Schuhe), eventuell auch eine Mütze (wir verlieren den grössten Teil unserer Wärme über den Kopf) und Handschuhe.

Teilnahmegebühr pro Teilnehmer (TN):
CHF 210; auch in anderen Devisen (aktueller Tageskurs) im Voraus zahlbar (Kontoverbindung oder Walletadresse auf Anfrage)

*Wenn du dich in Kleingruppen nicht wohlfühlst, weil du dich nicht traust, dich zu öffnen, macht monica für das FLIP© individuell zugeschnittene Einzelsitzungen. 
Wenn du direkt eine Einzelsitzung FLIP© buchen möchtest, nimm bitte
Kontakt mit monica auf.

Wenn du über das Training "FLIP - FlowInPeace©" im Freien mehr erfahren oder dich direkt dafür anmelden möchtest, klicke auf:

Atelier für Seelenbalsam -aromaLab© - Abendworkshop: Faszination ätherische Öle und Essenzen

Eine gute Hautpflege ist auch eine gute Pflege fürs Immunsystem und Schutz vor allerhand negativ auf uns einwirkenden Stoffen.

Für unsere Haut wollen wir nur das Beste. 
Wir reinigen uns mit einem Gesichts- und Körperpeeling. Wir verwenden Reinigungswasser, Tonikum, Gesichtsmilch. Wir tragen Parfüm oder Aftershave-Lotion auf. Wir salben unseren Körper mit einer Bodylotion ein. Wir sprühen Deodorant in die Achselhöhlen, um unseren Körpergeruch zu überdecken. 
Alle diese Pflegemittel betrachten wir als unerlässlich, schliesslich versprechen sie uns natürliche Schönheit, angenehmen Duft und jung aussehende Haut.

Für unsere Haut wollen wir nur das Beste und sind uns dabei nicht im Klaren, dass sie das grösste Organ unseres Körpers ist. Sie ist viel mehr als nur die Abdeckung all dessen, was darunter liegt: Unsere Haut ist lebendig, sie ist eng mit unserem Immunsystem verknüpft, und sie atmet. Solange wir es ihr erlauben. 
Wenn wir sie jedoch mit synthetischen Pflegeprodukten und Mineralölen zukleistern, berauben wir sie ihrer natürlichen Fähigkeit zu atmen. Sie wird ständig fahler, schlaffer, schuppiger, sieht immer kränker aus, bis sie schliesslich erstickt. 
Wir bekommen immer mehr Flecken, Falten und Problemzonen. Und das wirkt sich unmittelbar auf unser Immunsystem aus. Das sehen wir daran, dass unsere Haut irritiert auf diese sie angreifenden Stoffe reagiert: Rötungen, Pickel, Ausschläge, Ekzeme, Psoriasis, Neurodermitis, geplatzte Äderchen, Hautpilze, Herpes und Entzündungen sind nur einige der möglichen Hautirritationen. Ein schlechtes Hautbild ist immer ein Zeichen dafür, dass das Immunsystem geschwächt ist.
Dabei wollten wir doch eine gesunde Haut und ein starkes Immunsystem. Gerade und erst recht in Zeiten wie diesen.

Unsere Haut nimmt sämtliche Stoffe leicht auf. Das betrifft Giftstoffe und Schwermetalle genauso wie gesunde pflegende Stoffe aus der Natur. Sie alle haben die Fähigkeit, in unsere Haut einzudringen. Umso wichtiger ist es also, dass wir bestrebt sind, die Gesundheit unserer Haut zu erhalten. 
Die Haut saugt alle Inhaltsstoffe der Produkte ein, die wir auf ihrer Oberfläche auftragen. Wenn diese Stoffe synthetische Zutaten und giftige Chemikalien enthalten, die sich in unserem Bindegewebe mehr und mehr anreichern und möglicherweise bis ins Blut gelangen, dann fügen wir unserer Haut und unserem Immunsystem nach und nach immer grösseren Schaden zu.

Viele Kosmetikfirmen und Hersteller von Pflegeprodukten haben erkannt, dass sie etwas unternehmen müssen, doch sie bieten leider in den wenigsten Fällen gute und gesunde Alternativen an. Oft ist es sogar so, dass viele dieser angeblich natürlichen Produkte mitunter hochgiftige Substanzen wie Chemikalien, Mineralöle und Schwermetalle enthalten. Zudem ist der Begriff "natürlich" ein sehr weiter Begriff und unterliegt keinerlei Regulierungen. Es handelt sich also eher um alten Wein in neuen Schläuchen. 

Eine gute Hautpflege ist auch eine gute Pflege des Immunsystems. Und hierbei spielen ätherische Öle und Essenzen eine bedeutende Rolle.
Wir wollen endlich mit den Gerüchten über "Duftöle" aufräumen und dir zeigen, wie faszinierend und vielschichtig ätherische Öle und Essenzen in Tat und Wahrheit sind und was sie alles können. Sie können nämlich nicht nur unserer Haut Gutes tun, sondern auch unserem Immunsystem.
 
An diesem Workshop-Abend unternehmen wir gemeinsam mit dir eine Entdeckungsreise in die faszinierende Welt der ätherischen Öle und Essenzen.
Wir werden experimentieren, schnüffeln, mischen und staunen. Und du wirst mithilfe unserer Anleitung deine eigene immunschützende Mischung herstellen, 

die dich durch die Winter- und Grippezeit hindurch unterstützen - und dich möglicherweise sogar vor "Shedding" bewahren - wird (dazu haben wir bereits seit einem Jahr vielversprechende Erfahrungsberichte einer uns bekannten Ärztin vorliegen.)

Du kannst diese Mischung in den Kaltvernebler geben und die Raumluft in deinem Wohn- oder Arbeitszimmer damit beduften und desinfizieren, du kannst sie auch in eine Sprayflasche geben, und als Hautspray anwenden, oder du kannst sie im Fläschchen mitnehmen und über den Tag verteilt tröpfchenweise in deinen Handflächen verreiben und inhalieren.
Bei uns ist ebendiese Mischung aus genannten Gründen gerade regelmässig im Kaltvernebler in Anwendung; und sie duftet erst noch angenehm.
 
Wo: im Atelier für Seelenbalsam©, 5275 Etzgen.
Wenn du etwa 40 Minuten vor Workshopbeginn mit öV in Frick, Brugg, Koblenz oder Laufenburg ankommst, holen wir dich ab.

Wann: einmal im Monat, jeweils am zweiten Freitag, von 18 bis 21 Uhr.
Nächste Gelegenheit ist also der 10. Dezember 22.
 
Teilnahmegebühr pro TN: CHF 55, inklusive Immunmischung; am Workshop in bar zahlbar. 

Wenn du dich für den Abendworkshop "Faszination ätherische Öle und Essenzen" anmelden möchtest, klicke auf:

Disclaimer:
Wir machen keine Heil- und Heilungsaussagen, geben keine Heil- und Heilungsversprechen, und wir heilen nicht.
Wir stellen keine medizinische Diagnosen.
Wir bieten alltagstaugliche Lebens- und Soforthilfe. 
Dabei legen wir Wert auf die Aktivierung der Selbstheilungskraft sowie Einfachheit in der Anwendung und Klarheit im Prozess.
Unsere Mentorings, Trainings und Workshops, Empfehlungen und Tipps ersetzen weder eine Psychotherapie, noch eine ärztliche Behandlung. 
Sie ergänzen sie.