Wie ich im Höhenflug negative Verknüpfungen löse

Mittels bei mir selbst gezielt eingesetztem Flowstate - dieser wird über die körperliche Ebene aktiv-wach über die Bewegung oder entspannt erzeugt und mit etwas Übung aufrechterhalten - komme ich je nach meinem gerade angezeigten Bedarf sowohl an meine im Unterbewusstsein gespeicherten Behinderungen und Belastungen - das sind negative, teils sogar traumatisierende Verknüpfungen von Emotionen und Empfindungen mit erlebten Situationen - die ich dann auflöse, als auch an die dort verankerten gesunden Alternativen, das sind die positiv-verknüpften Emotionen, Empfindungen & Situationen sowie meine Zielvorstellungen.

Anmerkung: Voraussetzung hierfür ist erstens, die Bereitschaft, regelmässig an sich und mit sich selbst arbeiten zu wollen, zweitens, mental-energetisch-seelisch einigermassen "sauber" zu sein, das heisst, die grössten Baustellen be- und verarbeitet zu haben oder gerade dabei zu sein, dies zu tun, drittens, körperliches Ungleichgewicht auf allen Ebenen aktiv anzugehen, auch wenn das bedeutet, die Ernährung umzustellen, und viertens regelmässiges Überprüfen und aktives Tun.

So schaffe ich mir mittels Auflösen und Desensibilisierung von Belastungen im Unterbewusstsein sowie der anschliessenden positiven körperlich-geistig-energetisch-seelischen Verankerung und Vertiefung im Unterbewusstsein nachhaltig ein stabiles gesundes Bewusstsein und viel besseres Wohlbefinden auf sämtlichen Ebenen und in allen Systemen.

Wir bekommen nur 2% bewusst von all dem mit, was rund um uns abläuft, die restlichen 98% laufen unterbewusst nebenher über die passive Aufnahme und/oder Automatismen und/oder Gewohnheiten. Diese 98% sind es, die unser Fühlen, Empfinden, Erleben, Denken, Handeln, Bewegen, Verhalten, Prägen, Speichern und Sprechen bestimmen.

Es ist also logisch, dass wir, wenn wir negative Verknüpfungen von Situationen/Erlebnissen und Emotionen auflösen wollen, uns zuerst mit diesen unterbewusst abgelegten 98% befassen müssen. Das heisst, dass wir in diesen unterbewussten 98% die betreffenden negativen Prägungen und Verknüpfungen lösen und desensibilisieren müssen, bevor wir sie loslassen können (siehe hierzu die Anmerkung weiter oben zur Voraussetzung), um dann in der Folge diese Situationen/Erlebnisse mit angenehmen, schönen Emotionen im Unterbewusstsein positiv zu verankern und zu verknüpfen und durch das Schaffen solcher gesunder Alternativen unser allgemeines Wohlbefinden dauerhaft zu verbessern.

Eine grossartige Möglichkeit, negative unterbewusste Verknüpfungen dauerhaft erfolgreich aufzulösen und sie in positive Verknüpfungen zu transformieren, ist das gezielte Erzeugen eines Flowzustandes über die körperliche Ebene.
Der Flowzustand mag einigen bekannt sein aus dem Sport, bspw. aus den Bereichen Langstreckenlauf, Marathon und Ultratrail, wo er als so genanntes „Runner’s High“ bezeichnet wird.

Flow ist schlicht und ergreifend ein Zustand des Höhenflugs, der es möglich macht, dass man aus dem Vollen schöpfen kann, sei es in Sachen Kreativitität, gezieltem Abrufen von Gelerntem bei Prüfungen oder Präsentationen, sportlicher und beruflicher Performance, Selbstvertrauen, bei der Bewältigung und Lösung von Ängsten und Traumata, uvm.
Das geht allerdings in den seltesten Fällen mit nur einem Mal, da braucht es mehr, mehr Wiederholungen, mehr Tiefe, mehr Präsenz und mehr Training, ZWISCHEN den Anwendungen/Behandlungen/Sitzungen!

Es gibt zahlreiche Künstler, Musiker, Golfer, Tennisspieler, Manager, Unternehmer, Studenten, Schüler, Ärzte, Therapeuten, Trainer, Coachs und Mentoren, die wissen - weil sie es mittels regelmässigem Training gelernt haben und regelmässig anwenden -, wie dieser Zustand für alle Seiten mehrwert- und nutzbringend eingesetzt werden kann.
Flow erzeugt für alle win-win-Situationen, denn er steigert das Wohlbefinden auf allen Ebenen und in sämtlichen Systemen.

Da Flow per se ein hypnoider Zustand ist, ist in meiner Vorgehensweise klar (Selbst-)Hypnose involviert. Hypnose ist weder Magie noch Willenlosigkeit, sie ist ein vollkommen natürlicher Zustand. Hast du gewusst, dass wir Menschen täglich mindestens zweimal in einem hypnoiden Zustand sind, und das komplett von Natur aus? Nein? Dann weisst du es jetzt.
Flow ist kein Zustand, der rational herbeigeführt wird, sondern über die körperliche Ebene, entweder über die Bewegung (aktiv-wach) oder in Ruhe (im so genannten Default-Mode-Netzwerk der Hirn-Nervenbahnen sowie das parasympathische Nervensystem), erzeugt werden muss. Alles andere ist Oberflächen-Pfläschterli-Anwendung und blanke Lüge.

Flow ist ein sehr, sehr, sehr angenehmer Zustand, in dem einem alles viel leichter von der Hand oder dem Fuss geht und "flutscht".

Bei mir kannst du entweder aktiv-wach oder entspannt lernen und üben, wie du den Flowzustand ganz gezielt und bedürfnisorientiert erzeugst und ihn für die von dir gewünschte Dauer aufrecht erhalten kannst.
Es ist wirklich keine Hexerei, und ich zeige dir mit viel Begeisterung, wie das geht.
Du wirst am Ende ebenfalls davon begeistert sein.

Weiterführende Informationen findest du hier oder hier.

Deine ernst gemeinte und interessierte Anfrage richtest du bitte gerne über das Kontaktformular an monica.

Disclaimer:
Ich mache keine Heil- und Heilungsaussagen, gebe keine Heil- und Heilungsversprechen,
und ich heile nicht.
Ich stelle keine medizinische Diagnosen.
Ich biete alltagstaugliche Lebenshilfe.
Dabei lege ich Wert auf Einfachheit in der Anwendung und Klarheit im Prozess.
Meine Empfehlungen und Tipps ersetzen weder eine Psychotherapie, noch eine ärztliche Behandlung.
Sie ergänzen sie.
 
Dieses Dokument ist ausschliesslich für den privaten Eigengebrauch bestimmt.
Es ist geistiges Eigentum von Monica Rehm und darf weder vollständig noch auszugsweise kopiert, abgeschrieben, im Wortlaut und Layout abgeändert oder gleichlautend wieder verwendet und/oder an Dritte abgegeben werden.

#befreiungsweg - Balsam für Seele & Zellen

Logo FLIP - Flow In Peace ©2022 monica